Am 23. August 2017 mussten wir den sofortigen Rücktritt von Thomas Schmid als Präsident des LUSV entgegennehmen.

Er schreibt, dass es ihm nicht leicht gefallen, aber über die Sommermonate dieser Entscheid gereift ist, sodass er seinen per

ende Mai 2018 geplanten Rücktritt nun sofort geben musste, um das Feld für eine Neuorganisation zu frei zu machen.

In den letzten 10 ½ Jahren durften wir Thomas als engagierten Chef Alpin und seit drei Jahren als Präsident erleben. Wenn wir da an den Aufbau des Regionalen Leistungszentrum Schüpfheim oder die unzähligen Rennanlässe welche er an vorderster Front mitorganisiert hat denken, hat er sehr viel von seiner Freizeit für den Luzerner Schneesport aufgewendet.

Er wird weiterhin als TD Chef alpin im ZSSV tätig sein und so auch dem alpinen Schneesport weiter seine Zeit zur Verfügung stellen.

Wir danken Thomas Schmid für seinen Einsatz zu Gunsten des Luzerner Schneesports und wünschen ihm eine etwas weniger intensive Zeit. In der Zwischenzeit übernimmt der Vize Präsident Stefan Schürch interimistisch die Führung des LUSV Vorstandes, bis eine Nachfolgeregelung gefunden wurde.