LUSV-Meisterschaft auf der Marbachegg

180 Rennläuferinnen und Rennläufer kämpften auf der Marbachegg um die LUSV-Meistertitel im Riesenslalom und im Slalom. Die Tagesbestzeiten im Riesenslalom stellten Chiara Zemp, SC Schüpfheim, und Hansjörg Zihlmann, SC Marbach, auf. Im Slalom waren Chiara Zemp und Fabian Hug,Malters, die Schnellsten.


Am vergangenen Samstag, 28. Januar, führte der Skiclub Marbach die alpine LUSV-Meisterschaft auf der Marbachegg durch. Bei sonnigem Wetter standen am Morgen 180 Rennläufer, darunter 30 Erwachsene, am Start des Riesenslaloms. Die von den Sportbahnen Marbachegg AG und den vielen freiwilligen Helfern des Skiclubs Marbach bestens präparierte Piste bot packende Duelle.

Dabei gingen die LUSV-Meistertitel bei der Kategorie Animation Mädchen an Selina Bieri vom Skiclub Hasle, den Animation-Knabentitel holte sich Lenny Haldemann vom Skiclub Escholzmatt. Die JO-Meistertitel holte sich bei den Mädchen Chiara Zemp vom Skiclub Schüpfheim, ihre schnelle Fahrt war zugleich die Tagesbestzeit bei den Frauen, bei den Knaben ging der Titel an Jonas Koch vom Skiclub Hasle.

Bei den Erwachsenen ging der Juniorinnen- Meistertitel an Lea Eicher vom Skiclub Hasle, den Junioren-Titel erhielt Sämi Häfliger vom Skiclub Werthenstein. Bei den Damen konnte Larissa Bach vom Skiclub Malters die Goldmedaille empfangen, bei den Herren ging der Meistertitel an Hansjörg Zihlmann vom einheimischen Skiclub Marbach, er stellte zugleich die Tagesbestzeit bei den Männern auf.

Die gleichen Sieger im Slalom

Nach dem Mittag wurden auch die LUSV-Meister im Slalom erkoren. Der von LUSV-Alpin-Chef Roland Mahler ausgesteckte Lauf beinhaltete 31 Tore.Selina Bieri, Lenny Haldemann, Chiara Zemp und Lea Eicher holten in ihren Kategorien auch den Slalom-Meistertitel. Bei den JO-Knaben ging der Titel an Jari Haldemann vom Skiclub Escholzmatt. Philipp Burri vom Skiclub Werthenstein holte sich den Junioren-Meistertitel.

Bei den Damen holte sich die einheimische Evelin Putscher vom Skiclub Marbach den Titel und bei den Herren ging der Titel an Fabian Hug vom Skiclub Malters. Dank der grosszügigen Unterstützung von Berger-Sport, Konolfingen, konnten alle Rennläufer einen Preis entgegennehmen. Die vollständigen Ranglisten sind auf der Homepage www.skiclub- marbach.ch zu finden.

Quelle: Entlebucher Anzeiger